Juli 2017

MoDiMiDoFrSaSo
26262728293012
273456789
2810111213141516
2917181920212223
3024252627282930
3131123456
19.07.2017 > 17:17 Uhr - 22:00 Uhr

Vier Gewittereinsätze

   Bei der gestrigen Gewitterlage kam Werne glimpflich davon. Die Freiwillige Feuerwehr Werne verzeichnete lediglich vier sturmbedingte Einsätze insgesamt kleineren Ausmaßes. Am schlimmsten erwischte es eine VW-Fahrerin aus Hamm auf der Capeller Straße, als ein herabstürzender Ast das Heck ihres Wagens traf und die Heckscheibe zerstörte. Die Fahrerin kam mit einem gehörigen Schrecken davon, erlitt jedoch keine Verletzungen. Um 17:17 Uhr wurde der Löschzug Mitte sowie die Löschgruppe Holthausen alarmiert, sicherte die Unfallstelle und deckte das Heck des Fahrzeugs ab, um den Schaden durch den starken Regen zu begrenzen.  Per Motorkettensäge wurde der Baum von der Straße beseitigt und der Einsatz konnte nach ca. 25 Minuten mit der Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei beendet werden.

Etwa zeitgleich kam es zu einem Einsatz im Bereich Grüner Winkel, wo ein Ast von der Fahrbahn beseitigt werden musste.

   Um 20:00 Uhr wurde der Löschzug Mitte und die Löschgruppe Holthausen erneut zu einem "Baum auf Fahrbahn" im Froningholz alarmiert. Während sich die freiwilligen Kräfte gerade ausrüsteten, beseitigte der vermeintliche Eigentümer das Hindernis mit einem Radlader, so dass die Feuerwehr nicht mehr tätig werden musste.  Mit der Übergabe der Einsatzstelle an den Eigentümer konnte auch dieser Einsatz nach kurzer Zeit beendet werden.

   Noch an der Wache befindlich wurden die Einsatzkräfte zur Kontrolle einer weiteren Meldung per Telefon durch das Ordnungsamt Werne alarmiert. Der Löschzug Mitte begutachtete die Situation an der Linderthalle. Hier war durch den Wind ein morscher Baum auseinander gebrochen. Da der Ast weder eine Straße blockierte noch grundsätzlich in seiner Standsicherheit gefährdet war, kam hier lediglich Flatterband zum Einsatz. Um 21:45 Uhr war dann auch dieser Einsatz mit einer Rückmeldung an das Ordnungsamt beendet.