03.05.2018 > 21:13 Uhr - 21:50 Uhr

TH_TÜR - gestürzte Verletzte Perosn in der Wohnung, kann selbst Tür nicht öffnen

Der Löschzug 1 der freiwilligen Feuerwehr Werne wurde im Anschluss an den Einsatz am Autohof zu Ihrem dritten Einsatz an diesem Tag gerufen. Um 21:13 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle in Unna den Löschzug per digitalem Meldeempfänger zu einer Türöffnung in die Konrad-Adenauer-Straße. Eine Person sollte verletzt und hilflos in der Wohnung liegen und die Tür nicht selbsständig öffnen können. Die Großfahrzeuge der Feuerwehr hatten Probleme bei der Anfahrt in den Innenstadtbereich. Durch weit in die Straßenmitte platzierte Stühle und Tische der dort ansässigen Außengastronomie, mussten diese erst beiseite geräumt werden damit die Großfahrzeuge passieren konnten. Das Schloss der Wohnungstür wurde mittels Türfalzblechen gewaltfrei geöffnet. Da zur Alarmierungszeit der Werner Rettungsdienst in anderen Einsätzen gebunden war, übernahm die HLF Besatzung die mediznische Erstversorgung des Patienten. Nachdem der Notarzt und ein RTW aus Kamen eingetroffen waren, konnte die Einsatzstelle an diese übergeben werden. Um kurz vor 22 Uhr war Einsatzende für die Freiwilligen Kräfte. Im Einsatz waren 14 freiwillige Einsatzkräfte mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, dem Einsatzleitwagen und der Drehleiter. Des weiteren an dem Einsatz beteiligt war der Rettungsdienst und der Notarzt aus Werne.