Björn´s 30. Geburtstag

Am 26.02.1990 erblickte unserer Kamerad Björn Spatzier, Leiter der Jugendfeuerwehr Werne, das Licht der Welt. Und wenn man(n) 30 Jahre später noch ledig ist, greift eine mittlerweile über 125 Jahre alte und ursprünglich aus Bremen stammende Tradition.

Die Überlieferung besagt, dass der ledige 30-jährige Junggeselle so lange die Domtreppe fegen muss bis eine Jungfrau Ihn „frei küsst“!

Da Werne keinen Dom besitzt, stand für Björn am vergangenen Mittwoch das Fegen des Marktplatzes an.

Ein Abordnung der Feuerwehr-Kameradinnen und Kameraden holte das Geburtstagskind mit einem Löschfahrzeug aus Stockum ab und brachte es  auf  den  Marktplatz  vor  das  alte  Rathaus. 

Seine Kameradinnen und Kameraden gaben sich sichtlich Mühe den Marktplatz mit Kronkorken zu verunstalten und Björn mit möglichst ungeeignetem Werkzeug an die Arbeit zu bekommen.

Mehrfach hielt Björn Ausschau nach einer Jungfrau, die Ihn von seiner Aufgabe „frei küssen“ konnte. Jedoch war um diese Uhrzeit keine Jungfrau in Werne mehr unterwegs. Björn gab nicht auf!

Am Ende erlöste ihn von seiner Sisyphus-Aufgabe die kleine Paula (Tochter eines Arbeitskollegen und gleichzeitigem Kameraden), der er einen Spielzeug-Trecker versprach.